Wix in der Praxis: Wie meine Mutter ihre Homepage mit Wix.com selbst erstellt hat

Mit Wix soll es Kinderleicht sein, selbst eine kreative und moderne Website zu erstellen. Um diese Aussage mal ganz unabhängig von meinen eigenen Erfahrungen zu überprüfen, habe ich meine Mutter gebeten, mit dem Homepage Baukasten ihre eigene Homepage neu zu gestalten. Sie hatte bis dahin noch nie eine Website erstellt oder ein Baukastensystem genutzt. Das Ergebnis, also ihre neue Homepage, habe ich am Ende ihres Testberichts verlinkt. Direkt zum #Fazit.

Das Problem der alten Website: Sie war nicht für Smartphones optimiert und die Inhalte konnten nur von einem Programmierer aktualisiert werden.

Jetzt kennst du den Hintergrund. Es folgt der Erfahrungsbericht von Carola Herbst, Autorin von Weiße Geheimnisse und Septemberfrost.

Ich hatte meine Kollegin Carina aus der Redaktion vom Foodblog Kuechentipps.de auch schon ein mal gebeten eine Website mit Wix zu erstellen. Den Testbericht mit ihren Erfahrungen liest du hier bei Website-Tutor.com.

Der Testbericht…


Meine bestehende Autoren-Website war in die Jahre gekommen. Also war es an der Zeit, meinen Internetauftritt aufzufrischen. Diesmal wollte ich keinen Webmaster beauftragen, sondern sah mich im Netz um, ob ich als Laie mit entsprechender Software meine Website selbst gestalten könnte. Mit Wix.com probierte ich es einfach aus.

Der erste Schritt

Anmelden, Passwort vergeben und los ging es ohne jede finanzielle Vorleistung. Wix.com bietet 500 Designbeispiele an, die in unterschiedlichsten Rubriken und Branchen katalogisiert sind. Für Schriftsteller/ Autoren / Buchvorstellungen ist die Auswahl jedoch noch klein (5 Vorlagen). Also klickte ich mich auch durch andere Branchen, insbesondere die für Kreative und Künstler. Letztendlich habe ich mich doch für eine Autorenseite entschieden, weil sie zum großen Teil bereits die Komponenten enthielt, die mir wichtig waren.

Die eigene Website

Bild- und Textabschnitte der Vorlage füllte ich mit meinen Inhalten. Die Software unterstützte das Hochladen eigener Dateien problemlos. Das sparte jede Menge Zeit. Dabei schränkte mich die Vorlage keineswegs ein, sondern lieferte vielmehr Inspiration für eigene Ideen.

Das Menü wird bei Wix einfach in der Seitenleiste der Website bearbeitet

Menü, Seitenanzahl, Unterseiten, Schriftarten, -größen, -farben, Seitenhintergründe, etc, alles lässt sich nach eigenen Vorstellungen bearbeiten.

Die Schriftart kann bei Wix auch für jedes Element auf der Homepage angepasst werden.

Außerdem ist der Fundus an kostenlosen Fotos, Illustrationen, sogar Videos sehr umfangreich. Websitebetreiber aller möglichen Branchen können mit Wix.com aus dem Vollen schöpfen.
Besonders gut gefallen hat mir die Ankerfunktion, die den zukünftigen User der Website ohne zu scrollen direkt zu relevanten Inhalten wie Buchbeschreibungen und Leseproben führt.

Es können interne Anker-Links gesetzt werden, die den Leser direkt zu einem Block auf der Seite springen lassen. Auch die Verlinkung mit externen Seiten war kinderleicht.

Selbst vielseitige Leseproben aus noch unveröffentlichten Büchern ließen sich einbinden.
Eine Besonderheit stellt natürlich ein Online-Shop dar, aber da ich meine E-Books und Bücher nicht selbst vertreibe, habe ich meine Titel nur mit externen Shops verlinkt. Selbstverständlich stellt Wix.com auch kostenpflichtige Bauteile für Online-Shops zu Verfügung, allerdings habe ich mich mit dieser Option nicht beschäftigt, so dass ich es nur der Vollständigkeit halber erwähne.

Userfreundlichkeit

Der Umgang mit dem Hompage-Baukasten von Wix.com fiel mir nicht schwer, nicht zuletzt wegen der detaillierten Editor-Hilfe. Wo eine Funktion nicht selbsterklärend (oder ich zu begriffsstutzig) war, sprang der entsprechende Hilfetext ein und führte mich Schritt für Schritt weiter. Ansonsten probierte ich halt aus, was sich hinter den angebotenen Symbolen des Editors verbarg und gewann nach kurzer Zeit eine gewisse Routine im Umgang mit dem Programm.

Weil ich keinen Online-Shop betreibe, habe ich mich für das günstige Unlimited Premiumpaket entschieden, damit beim Aufruf der Seite nicht automatisch Werbung von Wix.com erscheint. Somit erhält die Seite einen professionellen Eindruck.

Zum Schluss leitet das Programm dich an, wie die neu gestaltete Seite mit der eigenen Domain zu verbinden ist. Auch wertvolle Hinweise, wie deine Seite im www gefunden werden kann, runden das Komplettangebot um den eigenen Internetauftritt ab.

Was könnte man noch besser machen?

Verbesserungswürdig ist meiner Meinung nach, wie sich einzelne Elemente anordnen lassen, wenn von der Vorlage abgewichen wird. Mit Hand- und Augenmaß war trotz Hilfslinien nichts zu machen, Textabschnitte und Bilder konnte ich nur anhand der X / Y Koordinaten auf der rechten Leiste im Editor akkurat anordnen.

Nicht so einfach ist mir das genaue Ausrichten von Seitenelementen gefallen.

Auch für die Erfordernisse nach der DSGVO muss der Websitebetreiber selber sorgen. Ich habe eine entsprechende Erklärung von einem externen Anbieter angepasst und übernommen.

Komfortabel ist das die integrierte Hilfefunktion bei Wix

Fazit

Lange habe ich mich gescheut, meine Autoren-Website selbst zu gestalten und bin nun überrascht, wie einfach und komplikationslos es mir gelungen ist, diese Aufgabe mit dem Homepage-Baukasten von Wix zu bewältigen. Grundsätzlich würde ich jedem raten, der Ähnliches vorhat, das kostenlose Angebot von Wix zu testen. Erstens ist es ohne finanzielles Risiko und zweitens, findest du bestimmt Spaß bei der Präsentation deiner ureigenen Ideen.

Hier ist der Link zur fertigen Wix Website: https://carolaherbst.wixsite.com/meinewebsite

Und so sieht meine neue Autoren-Homepage mit Wix nun aus.
Wix Erfahrungen bewertet von : 93/100

hjherbst

Hans-Jürgen ist Gründer von valao digital und schreibt bei Website-Tutor.com über seine Erfahrungen mit Website Software und Tools für effektives Online-Marketing. Starte hier mit deinem digitalen Projekt: Website erstellen.